BERTIE – Selbstmanagement für Jugendliche

Beratung, Ressourcenaktivierung und Training für Initiative und Erfolg

BERTIE ist ein Modellprojekt, in dem Schülerinnen und Schüler in ihrem Selbstmanagement unterstützt werden. Dabei werden Begabungen, Talente und Ziele herausgearbeitet sowie Strategien entwickelt, damit die Teilnehmenden langfristig motiviert und ohne äußeren Zwang ihren Weg ins Berufsleben bestreiten können.

Unser Angebot

Bei BERTIE werden die Schülerinnen und Schüler im Klassenverbund während eines Schuljahres durch unsere Coaches / Moderatoren begleitet. Hierzu gehören:

  • 3-tägiger Auftakt zu Beginn des Schuljahres, bei dem die SuS Vertrauen in sich selbst aufbauen, Visionen entwickeln und Ziele formulieren
  • anschließend begleiten Moderatorinnen und Moderatoren die SuS wöchentlich / zwei-wöchentlich in die Schulen und unterstützen dabei, die Pläne aufrecht zu erhalten und neues Verhalten einzuüben
  • auf der Hälfte des Weges (zum Halbjahresende) werden in einem Tagesseminar die Ziele noch einmal verfestigt

 

Die Voraussetzungen

  • BERTIE steht als Modellprojekt derzeit nur kooperierenden Berufsfachschulen aus der Region Hannover zur Verfügung. Bei Interesse an BERTIE melden Sie sich dennoch gerne bei uns

 

Wie arbeitet BERTIE?

  • Mit dem Gruppen-/Klassencoaching-Ansatz (Hanna Hardeland)
  • Mit dem Züricher-Ressourcen-Modell – Selbstmanagement-Training für Jugendliche „Ich packs!“ (Maja Storch)
  • Mit dem lösungsorientierten Programm für Jugendliche „Ich schaffs! Cool ans Ziel (Bauer/ Hegemann)
  • Mit dem Selbstmanagementprogramm „Erfolgsteam“ (Barbara Sher)
  • Auf der Grundlage der Motivationspsychologie (Julius Kuhl, Maya Storch u.a.)

 

Der Erfolg

Durch BERTIE wird schrittweise das Selbstvertrauen gestärkt, (berufliche) Visionen entwickelt und als Ziele formuliert. Es werden Mechanismen eingeübt und gestärkt, motiviert und selbstgesteuert an diesen Zielen zu arbeiten. Damit dieser Weg zu nachhaltigem Erfolg führt, werden Kompetenzen geschaffen, problematische Situationen frühzeitig zu erkennen, zu analysieren und Lösungsvarianten zu entwickeln.

 

Wir werden gefördert von

Ansprechpartner:

Dr. Susanne Kaplan

Jädekamp 30, Gebäude 40
30419 Hannover
Tel. 0511 / 27 07 16 50
Fax 0511 / 27 07 16 55
E-Mail schreiben

Weitere Infos:

So finden Sie zu uns:

Stadtbahnlinie 4
Haltestelle ‚Auf der Klappenburg‘
Buslinie 126, 490, 491, 581
Haltestelle ‚Stelinger Straße‘

Weitere Angebote der Werk-statt-Schule e.V.

Top