Weiterbildung

Im Bereich der Wei­ter­bil­dung umfasst das Ange­bot der Werk-statt-Schu­le fol­gen­des:

die Qua­li­fi­zie­rung zur Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­son

Die Kin­der­ta­ges­pfle­ge ist eine eigen­stän­di­ge Form der Tages­be­treu­ung ins­be­son­de­re für Kin­der unter drei Jah­ren. Sie ist eine selb­stän­di­ge Tätig­keit, die in der eige­nen Woh­nung, im Haus­halt der Sor­ge­be­rech­tig­ten oder in exter­nen Räu­men (Groß­grup­pen­ta­ges­pfle­ge) aus­ge­übt wird. Der Qua­li­fi­zie­rungs­kurs in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge umfasst 168 Stun­den und schließt mit dem bun­des­weit aner­kann­ten Zer­ti­fi­kat ‘Qua­li­fi­zier­te Tages­pfle­ge­per­son’ ab. Eine För­de­rung über den Bil­dungs­gut­schein ist mög­lich.

einen berufs­be­glei­ten­den Auf­bau­kurs für Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­so­nen

Der Auf­bau­kurs rich­tet sich an zer­ti­fi­zier­te Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­so­nen. Die­se Wei­ter­bil­dung umfasst 400 Stun­den und ist in 16 Modu­le auf­ge­teilt, die über­wie­gend abends und an Wochen­en­den statt fin­den, da die Kurs­teil­neh­men­den wei­ter­hin in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge tätig sind. Eine För­de­rung über den Bil­dungs­gut­schein ist mög­lich.