Hauptschule und Förderschule

In unse­rer Haupt­schu­le und För­der­schu­le für emo­tio­na­le und sozia­le Ent­wick­lung besteht die Mög­lich­keit, die Schul­pflicht zu erfül­len und einen schu­li­schen Abschluss zu erlan­gen.  Wer z.B. Schwie­rig­kei­ten an sei­ner Schu­le hat und einen Neu­an­fang ver­su­chen möch­te, ist bei uns will­kom­men.

 

Auch wer gern im prak­ti­schen Bereich tätig ist, kann das bei uns im Pro­jekt Fach­Werk,  einer Erwei­te­rung unse­res För­der­schul­be­reichs, tun. Es rich­tet sich an Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab 14 Jah­ren, die dem nor­ma­len Unter­richt eher fern blei­ben.

 

Was ist bei uns anders?

  • Bei uns wird in klei­nen Lern­grup­pen gelernt mit max. 14 Schü­lern und Schü­le­rin­nen.
  • Im Sin­ne der Inklu­si­on wer­den Haupt- und För­der­schü­ler in den Lern­grup­pen gemein­sam unter­rich­tet und indi­vi­du­ell geför­dert.
  • Ein fes­tes Klas­sen­leh­rer­team beglei­tet die Schü­ler und Schü­le­rin­nen bis zum Abschluss.
  • Ein Teil des Unter­richts wird durch zwei Lehr­kräf­te beglei­tet, so dass eine indi­vi­du­el­le Betreu­ung in den Klein­grup­pen sicher­ge­stellt wird.
  • Vor allem in den unte­ren Jahr­gän­gen (bis Klas­se 8 einschl.) ist die Arbeit in den Werk­stät­ten ein wich­ti­ger Bau­stein in der Unter­richts­ge­stal­tung. In unse­ren Werk­stät­ten kön­nen neue Erfah­run­gen im Umgang mit ver­schie­de­nen Werk­stof­fen gemacht und Fer­tig­kei­ten erwei­tert wer­den: Der Umgang mit Holz, Kera­mik, Metall und Papier sowie das Arbei­ten in der Schü­ler­kü­che wer­den hier von unse­ren erfah­re­nen Pra­xis­an­lei­tern betreut.
  • Der „Trai­nings­raum“ bie­tet Schü­lern und Schü­le­rin­nen die Mög­lich­keit, zusam­men mit einem Sozi­al­päd­ago­gen Pro­ble­me anzu­ge­hen, die am Ler­nen hin­dern und im Unter­richt stö­ren kön­nen.
  • Beson­ders an lan­gen Tagen (Unter­richt über die Mit­tags­pau­se hin­aus) bie­tet die Werk-statt-Schu­le den Schü­lern und Schü­le­rin­nen die Mög­lich­keit, ein kos­ten­lo­ses Mit­tag­essen ein­zu­neh­men. Zum Teil wird die­se Mög­lich­keit gemein­sam durch die gesam­te Klas­se im Rah­men des Unter­richts genutzt.
  • Regel­mä­ßi­ge För­der­plan­ge­sprä­che beglei­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen durch ihre Schul­zeit. Dabei wer­den Erfol­ge und Pro­ble­me glei­cher­ma­ßen ange­spro­chen und gemein­sam wei­te­re Schrit­te ver­ein­bart und somit Ori­en­tie­rung und Hil­fe­stel­lung gebo­ten.
  • Bei beson­de­rem För­der­be­darf bie­tet die För­der­schu­le eine zusätz­li­che Unter­stüt­zung an. Das kann in Grup­pen und/oder durch Ein­zel­för­de­rung gesche­hen. Die indi­vi­du­el­len För­der­mög­lich­kei­ten sind aus­ge­rich­tet an den Bedar­fen der Jugend­li­chen.
  • Ein Schwer­punkt in den Abschluss­klas­sen ist die Vor­be­rei­tung auf den Beruf. Dazu gehö­ren die Prak­ti­ka (zwei­wö­chig in den Klas­sen 8 und 9 bzw. 1 x pro Woche ganz­jäh­rig in Klas­se 10), die gemein­sam vor­be­rei­tet, beglei­tet und nach­be­rei­tet wer­den. Die Erar­bei­tung von Bewer­bungs­un­ter­la­gen sowie die Ein­übung von Bewer­bungs­ge­sprä­chen sol­len hel­fen, den Über­gang in den Beruf zu erleich­tern. Eben­so dazu gehört der Besuch des Berufs­ori­en­tie­rungs­zen­trums (BOZ) der Werk-statt-Schu­le, wo sich die Jugend­li­chen in unter­schied­li­chen Berufs­fel­dern mit deren Anfor­de­run­gen prak­tisch aus­pro­bie­ren kön­nen.
  • In den Abschluss­klas­sen 9 und 10 fin­det eine geziel­te Vor­be­rei­tung auf die zen­tra­len Abschluss­ar­bei­ten statt.

 

Welche Abschlüsse kann man bei uns erreichen?

Sowohl an der Haupt­schu­le wie auch an der För­der­schu­le sind fol­gen­de Abschlüs­se mög­lich:

Nach Klas­se 9:
der Haupt­schul­ab­schluss

Nach Klas­se 10:
der Sekun­darab­schluss I / Haupt­schu­le
der Sekun­darab­schluss I / Real­schu­le
der erwei­ter­te Sekun­darab­schluss

 

 Wie meldet man sich an?

Am bes­ten ver­ein­bart man tele­fo­nisch einen Ter­min für ein Gespräch, um sich vor Ort ein Bild von der Schu­le machen zu kön­nen und sich ken­nen zu ler­nen.

 

 Wieviel kostet der Schulbesuch?

Die fol­gen­de Tabel­le gibt einen Über­blick über den Schul­bei­trag. Bei­trags­ta­bel­le ab 2015

Kon­takt: Ele­na Hau­er
Fon 0511/60 60 98–12
Fax 0511/60 60 98–78
schule@werkstattschule.de

 Hier geht es zum Falt­blatt der Haupt- und För­der­schu­le