Verkäufer/in

Berufs­aus­bil­dung in außer­be­trieb­li­chen Ein­rich­tun­gen (BaE) 

Werk-statt-Schu­le e.V. bil­det u. a. Verkäufer/innen in Form einer über­be­trieb­li­chen Aus­bil­dung (BaE) aus. Die Aus­bil­dungs­plät­ze wer­den in Koope­ra­ti­on mit dem Job­cen­ter Regi­on Han­no­ver besetzt. Die Aus­bil­dung dau­ert 2 Jah­re und endet mit der Abschluss­prü­fung vor der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer. Zu der Aus­bil­dung in unse­rem Aus­bil­dungs­bü­ro in Han­no­ver Lim­mer gehö­ren auch Pra­xis­pha­sen in Koope­ra­ti­ons­be­trie­ben. Der Berufs­schul­un­ter­richt fin­det an 1 – 2 Tagen/ Woche an der BBS Neu­stadt statt.

Verkäufer/innen infor­mie­ren und bera­ten Kun­den um Waren zu ver­äu­ßern. Waren­an­nah­me, die anspre­chen­de Prä­sen­ta­ti­on der Ware sowie die Aus­zeich­nung sind eben­falls Bestand­tei­le des Arbeits­all­tags.

Verkäufer/innen arbei­ten spä­ter über­wie­gend in Ein­zel­han­dels­un­ter­neh­men wie Mode­häu­sern oder Lebens­mit­tel­ge­schäf­ten, Bau­märk­ten oder Ver­sand­häu­sern.

Inhal­te der Aus­bil­dung sind u. a.:

  • Kun­den­be­ra­tung und Ver­kaufs­ge­sprä­che,
  • Durch­füh­rung von Bestel­lun­gen, Waren­an­nah­men und deren Prä­sen­ta­ti­on,
  • Umtausch und Rekla­ma­ti­ons­ma­nage­ment,
  • Pro­jek­te vor­be­rei­ten, orga­ni­sie­ren und umset­zen.

Der Über­gang in ein betrieb­li­ches Lang­zeit­prak­ti­kum und in betrieb­li­che Aus­bil­dung erfolgt in der Regel nach dem 1. Aus­bil­dungs­jahr.

Kon­takt­da­ten:

Werk-statt-Schu­le e.V.
Pro­duk­ti­ons­schu­le
Jes­si­ca Dirn­ber­ger
Wunstor­fer Str. 130, 30453 Han­no­ver-Lim­mer
Tel.: 0511/76 35 37–13, Fax 0511/76 35 37–18
j.dirnberger@werkstattschule.de