Berufsfachschule sozialpädagogische/r Assistent/in

In der  Berufs­fach­schule qua­li­fi­zie­ren Sie sich in zwei Jah­ren zur staat­lich geprüf­ten sozi­al­päd­ago­gi­schen Assistentin/zum staat­lich geprüf­ten sozi­al­päd­ago­gi­schen Assistenten.

DIE INHALTE

Die ver­mit­tel­ten Inhalte des Unter­richts ori­en­tie­ren sich an der beruf­li­chen Pra­xis in Kin­der­ta­ges­stät­ten. Auf die Anfor­de­run­gen der früh­kind­li­chen Erzie­hung, Bil­dung und Betreu­ung wird in hand­lungs­ori­en­tier­ten und pra­xis­na­hen Lern­si­tua­tio­nen vor­be­rei­tet. Berufs­über­grei­fende Lern­be­rei­che wie Deutsch/Kommunikation, Eng­lisch, Mathe­ma­tik, Poli­tik, Reli­gion und Sport wer­den in Ver­bin­dung mit Berufs­be­zo­ge­ner Theo­rie pra­xis­nah ver­mit­telt. Im 1.Schuljahr fin­den zwei mehr­wö­chige Prak­tika statt und im  2.Schuljahr sind zwei Pra­xis­tage wöchent­lich vor­ge­se­hen. Die Dauer der Aus­bil­dung beträgt 2 Jahre und endet mit einer prak­ti­schen, schrift­li­chen und münd­li­chen Prü­fung.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie im PDF-Flyer zum down­loa­den: 2017 09 BFS Flyer

KOSTEN

Der Schul­be­such kos­tet monat­lich 75 Euro, es wird eine ein­ma­lige Auf­nah­me­ge­bühr von 50 Euro fäl­lig. Der Schul­be­such ist abhän­gig von Ihren per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen BAföG-förderungsfähig. Bitte set­zen Sie sich mit dem BAföG-Amt in Ver­bin­dung. Die För­de­rung über einen Bil­dungs­gut­schein ist nicht möglich.

Zugangs­vor­aus­set­zun­gen: Realschulabschluss.

AUSBLICK

Mit dem erfolg­rei­chen Abschluss als sozialpädagogische/r Assistent/in kön­nen Sie als Zweit­kraft in Kin­der­ta­ges­stät­ten arbei­ten, die Fach­schu­len Sozi­al­päd­ago­gik oder Hei­l­er­zie­hungs­pflege besuchen.

ANMELDUNG

Für das nächste Schul­jahr gilt: Ein­fach den Anmel­de­bo­gen BFS aus­fül­len, einen Lebens­lauf mit Foto und die Kopie des Abschluss­zeug­nis­ses bei­fü­gen und per Mail oder Post an uns schi­cken. Bitte keine Bewer­bungs­map­pen einreichen.

Ein näher­ge­hen­den Ein­blick bekom­men Sie beim “Tag der offe­nen Tür” am 15. Januar 2018 von 15:00 — 17:00 Uhr.

Grund­sätz­lich besteht an unse­rer Schule die Mög­lich­keit, in der ers­ten Klasse zu star­ten oder mit einem Quer­ein­stieg in der 2. Klasse einzusteigen.

In die Klasse 2 der Berufs­fach­schule Sozialassistent/in mit dem Schwer­punkt Sozi­al­päd­ago­gik kann auf­ge­nom­men werden

  • wer einen Real­schul­ab­schluss und eine zwei­jäh­rige Berufs­fach­schule Sozi­al­päd­ago­gik oder eine gleich­wer­tige fach­lich ein­schlä­gige Berufs­aus­bil­dung erfolg­reich abge­schlos­sen hat oder
  • eine Hoch­schul­zu­gangs­be­rech­ti­gung besitzt oder
  • nach Abschluss einer durch Bun­des– oder Lan­des­recht gere­gel­ten min­des­tens zwei­jäh­ri­gen Berufs­aus­bil­dung an einer Qua­li­fi­zie­rung in der Kin­der­ta­ges­pflege im Umfang von min­des­tens 160 Stun­den teil­ge­nom­men hat und
    • min­des­tens drei Jahre lang als Tages­pfle­ge­per­son im Umfang von min­des­tens 50 Pro­zent einer beruf­li­chen Voll­zeit­ar­beits­kraft tätig war oder
    • an einer Auf­bau­qua­li­fi­zie­rung in der Kin­der­ta­ges­pflege im Umfang von 400 Stun­den teil­ge­nom­men hat und min­des­tens ein Jahr lang als Tages­pfle­ge­per­son im Umfang von min­des­tens 50 Pro­zent einer beruf­li­chen Voll­zeit­ar­beits­kraft tätig war.

(BBS-VO 2014, §3)

 

KONTAKT

Werk-statt-Schule e.V.

Berufs­fach­schule Sozialassistent/in Schwer­punkt Sozi­al­päd­ago­gik
Ersatz­schule in freier Trägerschaft

Wunstor­fer Str. 130, 30453 Hannover-Limmer

Tel.: 0511/763 537 50, Fax: 0511/763 537 49

berufsfachschule@werkstattschule.de